Dorna geht auf Teamsuche

DSC_0025

Derzeit gibt es in der MotoGP 21 permanente Fahrer. Mit dem Einstieg von KTM in die Königsklasse wird die Zahl in der kommenden Saison auf 23 ansteigen.  Da sich die Verantwortlichen um die Dorna, FIM und IRTA jedoch mehr Piloten wünschen, gab es gestern einen Aufruf der besonderen Art.

Das Ziel ist es, 24 Fahrer im Starterfeld zu haben. Darum werden Teams gesucht, die in Frage kommen, um sich dem Abenteuer MotoGP zu stellen. Bis zum Freitag, dem 29.April haben Interessierte Zeit, sich bei der IRTA zu melden und aussagekräftige Unterlagen einzureichen. Dazu gehört unter anderem die Zusammenfassung der Teamgeschichte. Die Entscheidung, welches Team die Zusage erhält, wird von einem Kommittee bestehend aus FIM-, Dorna- und IRTA-Mitgliedern gefällt.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die MotoGP-Verantwortlichen darüber Gedanken machen, das Starterfeld zu füllen. Nachdem beispielsweise in der Saison 2011 magere 17 Stammfahrer gemeldet waren, hatte man für 2012 das Claiming Rule-Projekt entwickelt, das mittlerweile Geschichte ist. Damals hatte man es auch geschafft, die Anzahl an vorhandenen Teams von 9 auf  14 zu steigern. Bei dieser Zahl ist es geblieben.

Sicher ist zumindest, dass im kommenden Jahr die Markenvielfalt und somit der Wettbewerbscharakter einen Vorschub erhält. Dann nämlich werden sechs Hersteller ihre Maschinen ins Rennen schicken.

 

 

Foto: Dominik Lack

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren