• RTN
  • TOP
  • Donington: Sykes siegt in Lauf 1, erneuter Punkt für Schmitter

Donington: Sykes siegt in Lauf 1, erneuter Punkt für Schmitter

P1020479

Tom Sykes gewann in Donington Park einen sehr tubulenten ersten Superbike-Lauf. Der Lokalmatador und Polesetter setzte sich gegen Davide Giugliano durch und siegte somit zum siebten Mal in Folge bei seinem Heimrennen. 

Den besten Start erwischte jedoch Chaz Davies, der sofort die Führung übernahm. Nach einigem Hin und Her sowie einigen Fehlern der Kawasaki-Piloten kristallisierten sich die Aruba-Ducatis als Spitzenduo heraus. Davies zog das Tempo an und machte einen souveränen Eindruck, der jedoch in Runde fünf verpuffte. Beim Anbremsen der Zielkurve rutschte ihm das Vorderrad weg und er kam zu Sturz. Sein Motorrad konnte Davies wieder aufheben und arbeitete sich wieder in Top 10-Nähe, nur um dann wieder über´s Vorderrad zu stürzen.

Anschließend kämpften Giugliano und Rea um den Sieg. Die Turbulenzen in der Führungsgruppe sollten jedoch noch lange kein Ende nehmen. Rea, der mit technischen Problemen an seiner Kawasaki zu kämpfen hatte, musste in Runde acht einen Umweg durch die Wiese machen und reihte sich als Dritter mit sechs Sekunden hinter Tom Sykes wieder ein. Später sollte sich der Ausritt noch ein weiteres Mal wiederholen, was der Weltmeister mit einem verzweifelten Kopfschütteln quittierte. Sykes hatte inzwischen den Anschluss an die führende Panigale wiedergefunden und machte nun Druck. 

P1020312

Sieben Runden vor Schluss folgte der erste Angriff auf die Führung. Giugliano konterte zwar vorerst, aber eine Runde später klappte das Überholmanöver und Sykes versuchte, sich abzusetzen. Dies gelang ihm und im Ziel lag er 2,8 Sekunden vor dem Ducati-Piloten. Jonathan Rea komplettierte das Podium.

Lorenzo Savadori konnte sich nach seinem Start aus Reihe eins an der Spitze der Verfolgergruppe festsetzen. Der Italiener fuhr nach dem Davies-Sturz lange auf dem vierten Rang. Hinter ihm näherte sich jedoch langsam Nicky Hayden, der sein Ten Kate-Team an diesem bisher erfolglosen Wochenende noch versönlich stimmen wollte. Kurz vor Schluss hatte Hayden Savadori eingeholt und ging vorbei. Mit im Schlepptau hatte er Leon Camier, der ebenfalls überholte. Camier war es denn auch, der letztlich Platz vier übernahm und bis ins Ziel rettete.

P1020322

Hinter Savadori wurde Jordi Torres Siebter gefolgt von Michael van der Mark, Karel Abraham und Anthony West. Alex De Angelis machte im Rennen weiter hinten im Feld einen Fehler, indem er verzweifelt versuchte, sich an West vorbeizuquetschen. Dabei stürzte der Aprilia-Fahrer. 

Markus Reiterberger kam von Startplatz 18 zunächst nicht sehr viel weiter nach vorn. Nach wenigen Runden hatte er sich an die 16. Stelle hinter West und Brookes. Im Rennverlauf konnte er sich jedoch immer weiter nach vorn arbeiten und das Rennen als 11. beenden. Für Dominic Schmitter verlief das Rennen positiv. Der Schweizer konnte, nachdem er bereits mit seinem Startplatz in den Top 20 gezeigt hatte, dass er sich den Werksfahrern immer mehr nähert, einen 15. Rang einfahren. Damit holt er nach dem zweiten Lauf in Imola das zweite Mal in seiner Karriere WM-Punkte bei den Superbikes. 

Die kompletten Ergebnisse gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Fotos: Sebastian Lack

 

 

 

Schmitter 17…

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren