CzechGP: Pasini am Freitag unantastbar

In der Moto2-Klasse konnte sich am ersten Trainingstag zum Brünn-GP Mattia Pasini an der Spitze behaupten. Der Italiener fuhr im von Sonnenschein begleiteten FP2 mit einer 2:02.976 die Bestzeit. Die morgendliche Session war wie bei den anderen Klassen verregnet.

An zweiter Stelle konnte sich der Rookie Francesco Bagnaia platzieren, der das ganze Training über vorn zu sehen war und letztlich einen Rückstand von 0,262 Sekunden auf der Uhr hatte. Dritter wurde überraschend Xavi Vierge mit der Tech3 Mistral gefolgt von Miguel Oliveira. 

Sandro Cortese konnte schon im Nassen am Vormittag in die Top 10 fahren und beendete den Tag mit der Fünftschnellsten Zeit. WM-Leader Franco Morbidelli landete eine Position hinter dem Deutschen. Dahinter folgten Luca Marini, Jorge Navarro und Dominique Aegerter. Tom Lüthi rundete die Top 10 ab. 

Marcel Schrötter tat sich anders als bei feuchten Streckenbedingungen im Trockenen schwer. Der Intact-Pilot war als 26. weit hinter der Spitzenpace. Gleichzeitig gestaltete sich für den Bayern der erste Tag noch auf andere Weise schwer, denn er bekam nach seiner Ankunft in Brünn die Diagnose, dass sein Kahnbein doch gebrochen sei.

Die vollständige Zeitenliste kann HIER eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren