Classic-TT: McGuinness zurück auf der Siegesstraße

Ein schöneres Comeback auf die Isle of Man hätte sich John McGuinness nicht wünschen können: Der 23-fache TT-Sieger gewann heute bei der Classic TT das Rennen der Senior-Klasse. 

Die Bedingungen am Mountain Course waren gut und so konnte das Rennen wie geplant gestartet werden. McGuinness begann sofort, sich mit der Winfield Paton einen Vorsprung von acht Sekunden herauszufahren. Dem 46-Jährigen folgte Maria Costello, ebenfalls auf Paton. Alan Oversby, der zunächst die Top 3 komplettierte, wurde bei Barregarrow mit einem Ausfall gemeldet. 

Daraufhin übernahm Norton-Fahrer Jamie Coward die Podiumsjagd und schob sich auf Platz zwei. Während vorn McGuinness seine Führung komfortabel verwalten konnte, lieferten sich Coward und Costello ein Duell in den Bergsektoren. Weitere technische Ausfälle wurden unterdessen von folgenden Piloten gemeldet: Bill Swallow, Ian Lougher (Union Mills), John Barton (Ballacraine), Davy Todd (Greeba Bridge) und Ollie Linsdell (Sulby Bridge) fielen noch in der Eröffnungsrunde aus.

Den ersten Umlauf legte John McGuinness mit 110,510mph zurück, was ihm einen Vorsprung von knapp 38 Sekunden verschaffte. Costello und Coward fuhren beide 107mph-Runden. Die beiden trennten nach der ersten Runde keine zwei Sekunden. Hinter ihnen lagen Chris Swallow (Enfield) und Lee Johnston (Honda). 

“Hätte nie gedacht, hier wieder unter den Gewinnern zu sein” John McGuinness (© IOMTT Press Office)

In der zweiten Runde entwickelte sich ein Podiumskampf der Extraklasse: Zunächst hielt Maria Costello Platz zwei, fiel bei Ramsey jedoch auf Rang vier hinter Coward und Johnston zurück. Am Zielstrich trennten die drei nur sechs Sekunden. Eingangs der dritten Runde konnten die Fans auf der Tribüne deutlich die Fehlzündung von Costellos Paton hören, die daraufhin einiges an Zeit verlor. Das Podium war für die 45-Jährige  außer Reichweite und sie schied schließlich aus. Johnston und Coward duellierten sich derweil weiter.  Johnston schaffte es  an Coward vorbei und ging genau wie der Führende McGuinness Ende der dritten Runde an die Box. Dadurch schaffte es Coward wieder auf den zweiten Platz.

Diesen konnte der 27-Jährige ins Ziel retten. Währenddessen gewann McGuinness mit einem Vorsprung von über einer Minute. Dritter wurde Johnston gefolgt von Chris Swallow, Michael Russell (Norton) und Danny Webb (Norton). 

 

 

Die Ergebnisliste des Senior-Classic-TT-Rennens kann hier eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Isle of Man Press Office

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren