Enea Bastianini,Gresini,Jerez,Tests

Bastianini “ein Paar Zehntel fehlen”

Beim Privattest des Gresini Moto3-Teams in Jerez ließ Enea Bastianini eine Entwicklung erkennen. Der Italiener konnte trotz des schlechteren Wetters einige Dinge ausprobieren. Am Ende fuhr Bastianini mit einer Zeit von 1:47,632 die schnellste Runde des Tages. Insgesamt landete er damit auf Rang zwei hinter Jorge Navarro.

Weiter lesen Keine Kommentare