Oschersleben,Rennbericht,Sidecar Trophy

Sidecar Trophy: Oschersleben brachte vorzeitige Titel-Entscheidung

Mit diesem Ergebnis hatte zu Beginn des Rennwochenendes in der Internationalen Sidecar Trophy in Oschersleben wohl keiner gerechnet: der Gesamtsieger der Trophy 600 steht nach den beiden Läufen in der Magdeburger Börde bereits fest ganze 5 Rennen vor Saisonende! Spannend bleibt es hingegen in der 1000ccm Klasse, auch wenn hier die Schweden klar die Oberhand behielten.

Weiter lesen 1 Kommentar

Oschersleben,Rennbericht,Sidecar Trophy

Sidecar Trophy: Schwedische Dominanz bei “Heimrennen” in der Magdeburger Börde

Beinahe tropische Temperaturen erwartete die Teams der Internationalen Sidecar Trophy bei ihrem nächsten Meisterschaftslauf in der Magdeburger Börde. Mit 20 Gespannen erwartete die Besucher diesmal erneut ein gut gefülltes Starterfeld, bei dem die 1000er Gespanne deutlich in der Überzahl waren.

Weiter lesen Keine Kommentare

Rico,Sachsenring

Sachsenring Background: Bis heute unvergessen…

Der 12. Juli 2014 war ein bitterer Tag für die Seitenwagenwelt und Freunde des Gespannsportes. Im Training zum WM Lauf der Seitenwagen auf dem Sachsenring verunglückte damals das markante Gespann mit Kurt Hock und Enrico Becker am Samstag in der Sachsenkurve so schwer, dass Beifahrer Enrico Becker verstarb. Heute auf den Tag genau jährt sich dieses Ereignis zum vierten Mal. Kürzlich erhielt der einstige vierfache deutsche Vizemeister am Sachsenring eine eigene Gedenktafel im Ehrenhain.

Wir möchten anlässlich dieses Tages, seiner gedenken und an seine Freunde, Familie und seinen Fahrer Kurt die Botschaft richten, dass Enrico Becker bis heute auch bei uns unvergessen bleibt.

 

Text: Doreen Müller-Uhlig

Foto: FIM World Sidecar Championship

Weiter lesen Keine Kommentare

Pannoniaring,Rennbericht

Sidecar WM Pannoniaring: Goldener Sieg für finnisches Duo

Auch der Sonntag schien auf dem Pannoniaring ein wundervolle Renntag zu werden, denn nahezu perfektes Wetter begrüßte die Teams der FIM Sidecar World Championship in Ungarn. Nachdem am Vortag Tim Reeves und Mark Wilkes sich den Sieg im Sprintrennen schnappen konnten, ging das Hauptrennen zu Gunsten des finnischen Duos Pävärinta/Veräväinen aus.

Weiter lesen Keine Kommentare