Didier Grams,IRRC Terlicko

IRRC Terlicko: Doppelsieg für Webb und Franzosen

Danny Webb macht Doppelsieg in Terlicko perfekt.

Danny Webb gewann beide Rennen in Terlicko.

Danny Webb gewann beim zweiten Rennwochenende der International Road Racing Championship in Terlicko beide Rennen der Superbike-Klasse. Der Grand Prix Pilot hatte zwar noch im Qualifying im Kampf um die Pole gegen den Deutschen Didier Grams und Erno Kostamo das Nachsehen, sodass es für ihn von Startplatz drei aus ins Rennen ging. In den Läufen drehte der 27-jährige Brite allerdings den Spieß um und erreichte vor Grams, Kostamo und den Tschechen Marek Cerveny das Ziel.

Die Top-10 komplettierte der Deutsche David Datzer vor seinem D&M-Roadracing-Teamkollege Nico Müller (12). Timo Schönhals gelang es auf Platz 14 zu fahren. Der Bielefelder Vassilios Takos schaffte als Gaststarter in diesem Jahr Rang 16, Hanno Brandenburger fuhr auf Platz 18.

Didier Grams fuhr in Terlicko in beiden Rennen aufs silberne Treppchen.

Didier Grams fuhr in beiden Rennen aufs silberne Treppchen.

IRRC Superbike – Ergebnis Rennen 1

  1. Danny Webb, 2. Didier Grams, 3. Erno Kostamo, 4. Marek Cerveny, 5. Lukas Maurer, 6. Petr Biciste, 7. Jamie Coward, 8. Tomas Borovka, 9. David Datzer, 10. Ales Nechvatal, 11. Pavel Tomecek, 12. Nico Müller, 13. Josef Jezovica, 14. Timo Schonhals, 15. Martin Suchacek, 16. Vassilios Takos, 17. Robert Heitzinger, 18. Hanno Brandenburger, 19. Yannik Jacops, 20. Paul Manx, 21. Ryan Trocherie, 22. Kurt Haek, 23. Rob Van Eijs, 24. Eddy Maniguet.

 

IRRC Superbike – Ergebnis Rennen 2

  1. Danny Webb, 2. Didier Grams, 3. Erno Kostamo, 4. Marek Cerveny, 5. Jamie Coward, 6. Petr Biciste, 7. Tomas Borovka, 8. Josef Jezovica, 9. Ales Nechvatal, 10. Nico Müller, 11. David Datzer, 12. Pavel Tomecek, 13. Martin Suchacek, 14. Vassilios Takos, 15. Timo Schönhals, 16. Robert Heitzinger, 17. Hanno Brandenburger, 18. Yannik Jacops, 19. Paul Manx, 20. Ryan Trocherie, 21. Fabrice Miguet, 22. Rob Van Eijs, 23. Kurt Haek.

 

IRRC Supersport Terlicko: Franzosen dominieren den Renntag

In der Supersport hatten am Rennsonntag die Franzosen Matthieu Lagrive und Jonathan Goetschy in Terlicko klar die Nase vorn. Letzterer sorgte mit seinem Sieg für eine sensationelle Überraschung.

Matthieu Lagrive gewann in Terlicko das erste Rennen in der Supersport-Klasse.

Matthieu Lagrive entscheid in Terlicko das erste Rennen in der Supersport-Klasse für sich.

 

Noch im ersten Lauf hieß der Sieger Matthieu Lagrive, der vor Hoffmann, Pierre Yves Bian und Goetschy das Ziel erreichte. Bester deutschsprachiger Pilot wurde mit Rang fünf der Schweizer Lukas Maurer, vor  Jochen Rotter (6), Christian Schmitz (7) und Thomas Walther (10).

Im zweiten rennen, das von Ausfällen geprägt war, sorgte Jonathan Goetschy mit seinem ersten IRRC-Supersport-Sieg für einen unerwarteten Überraschungssieg. Pierre Yves Bian und Matthieu Lagrive machten auf den Plätzen 2 und 3 den dreifachen französischen Triumph perfekt. Lukas Maurer, Jochen Rotter, Thomas Walther und Christian Schmitz folgten auf den Plätzen 4 bis 7.

Jonathan Goetschy sorgte mit seinem Sieg für Überraschung.

Jonathan Goetschy sorgte mit seinem Sieg für Überraschung.

IRRC Supersport – Ergebnis Rennen 1

  1. Matthieu Lagrive, 2. Laurent Hoffmann, 3. Pierre Yves Bian, 4. Jonathan Goetschy, 5. Lukas Maurer, 6. Jochen Rotter, 7. Christian Schmitz, 8. Richard Sedlak, 9. Juha Kallio, 10. Thomas Walther, 11. Miroslav Sloboda, 12. Jozef Jezovica, 13. David Hanzalik, 14. Ilja Caljouw, 15. Luca Gottardi, 16. Sebastian Frotscher, 17. Kai Zentner, 18. Benjamin Beume, 19. Karel Brandtner, 24. Stefan Wauter.

 

IRRC Supersport – Ergebnis Rennen 2

  1. Jonathan Goetschy, 2. Pierre Yves Bian, 3. Matthieu Lagrive, 4. Lukas Maurer, 5. Jochen Rotter, 6. Thomas Walther, 7. Christian Schmitz, 8. Ilja Caljouw, 9. Miroslav Sloboda, 10. Richard Sedlak, 11. Luca Gottardi, 12. Jozef Jezovica, 13. Sebastian Frotscher, 14. Karel Brandtner, 15. Kai Zentner, 16. Benjamin Beume, 17. Alexandre Bigota, 18. Quentin Limousin, 19. John Ross Billega, 20. Martin Sedlak.

 

 

 

Text: Rowena Hinzmann
Fotos: Andi Heinze

Weiter lesen Keine Kommentare

Hengelo,IRRC 2018

IRRC 2018-Kommentar: Es ist wieder Zeit für Heldengeschichten!

Rund 6.000 Besucher kamen am Wochenende zum Saisonauftakt der IRRC nach Hengelo.

Das erste Rennwochenende in Hengelo lieferte mit trockener Strecke und sommerlichen Temperaturen einen perfekten Start in die neue Saison der International Road Racing Championship 2018. Und eines direkt vorab: Es gab weder Todesfälle noch ernsthaft schwere Verletzungen.

Weiter lesen Keine Kommentare

Didier Grams,Hengelo,IRRC 2018,Nigel Walraven

IRRC Hengelo 2018: Zwei Newcomer machen Doppelsiege perfekt

 

Nigel Walraven fuhr seinen Gegnern meilenweit davon und gewann beide Rennen.

Ein erfolgreicher Saisonauftakt der International Road Racing Championship hat zum 51. Rennjubiläum am Varsselring im niederländischen Hengelo insbesondere für zwei Kandidaten ein glückliches Ende gefunden: Nigel Walraven (SBK) und Matthieu Lagrive (SSP) gewannen jeweils in ihrer Klasse beide Rennen und gaben am Sonntag ihr Renndebüt in der IRRC.

Weiter lesen Keine Kommentare

Hengelo,IRRC 2018

IRRC 2018: Saisonstart in Hengelo mit Überraschungs-Pole

Der Countdown ist gezählt: An diesem Wochenende geht die International Road Racing Championship 2018 in ihre erste Runde. Sommerliche Temperaturen sowie bis zu  5.000 Besucher werden zum 51.Rennjubiläum am Varsselring von Hengelo (Niederlande) Hengelo erwartet. Ein perfekter Start in die neue Saison. Darüber hinaus werden am Varsselring auch die niederländische und belgische Motorrad-Meisterschaft ausgetragen.

Weiter lesen Keine Kommentare