ADAC Junior Cup,Brünn,Sarah Göpfert

Sarah Göpfert „War auf der Bremse stärker“

Sarah Göpfert bestritt am Wochenende zum ersten Mal ein Rennen auf dem Masaryk Circuit Automotodrom in Brünn. Die Racetrack-News-Inside-Reporterin stand beim ADAC Junior Cup am Start. Allerdings verlief das Rennwochenende für Sarah nicht wie geplant. Von Startplatz 14 aus hatte sie es schwer und wurde schließlich abgeräumt. Auch wenn sie dabei unverletzt blieb, war die Enttäuschung nicht zu verbergen.

Weiter lesen Keine Kommentare

Ole Bismark,Zolder

Ole Bismark schlägt sich in Zolder-Hitzeschlacht wacker

Mit einem etwas mulmigen Gefühl kam ich in Zolder an. Meine Schulter, noch angeschlagen vom Sturz in Bremerhaven, knackte bei Rotationsbewegungen. Zwei Wochen später wieder ein Fauxpas – Die Spitze meines linken Mittelfingers ist gebrochen und der Nagel entfernt worden. Die Frage ob es sinnvoll ist sofort wieder auf das Motorrad zu steigen, stellte ich mir gar nicht. Solang alle Funktionen vorhanden sind um meine Gladius ums Eck zu treiben, steige ich auf das Teil und gebe mein Bestes.

Weiter lesen Keine Kommentare

Dirk Reißmann,Nachwuchs,Sachsenring

Nachwuchs: Exklusivinterview Dirk Reißmann „Hoffe für den Nachwuchs der Sachsenring bleibt!“

Das sächsische Leistungszentrum des ADAC bringt einige junge Talente hervor. Neben Joshua Bauer und Nicolas Czyba zählen so auch drei weitere schnelle Youngster aus Sachsen zur regionalen Rennsportelite. Freddie Heinrich (12 Jahre) aus Berthelsdorf startet in der Spanischen Meisterschaft / CEV – während Marvin Siebdraht (13 Jahre) aus Wildenfels und Paul Fröde (14 Jahre) aus Hohenstein-Ernstthal im Rahmen des neuen Nachwuchs-Projektes „Racing Academy Sachsen“ im ADAC Northern Europe Cup um sportliche Erfolge kämpfen. Anlässlich des bevorstehenden Motorrad Grand Prixs am Sachsenring wollten wir daher von Dirk Reißmann, als Teammanager und Chef des Leistungszentrums wissen, was es denn mit dem deutschen Nachwuchs auf sich hat.

Weiter lesen Keine Kommentare

Jonas Folger,Niklas Kitzbichler,Profi trifft Youngster

Nachwuchs: Wiener Schnitzel oder Sushi – Jonas Folger engagiert sich für „Profi trifft Youngster“

Heimspiel vor großer Kulisse für Jonas Folger! Die erste Saison in der Königsklasse am Sachsenring. Jonas Folger ist als Profirennfahrer in der höchsten Klasse seines Sports angekommen – mit fast 24 Jahren. Im Alter von drei Jahren saß er zum ersten Mal auf einer Motocross-Maschine. Von dieser wollte er sich danach gar nicht mehr trennen. Seine Erfahrungen mit dem Motorsport in der Kindheit und Jugend sind für den jungen Mann noch sehr präsent. Die beste Voraussetzung, um jungen Menschen den Weg zum Motorradrundstreckensport zu ebnen. Er engagiert sich gerne für den Nachwuchs.

Weiter lesen Keine Kommentare