Buriram-Test: Crutchlow & Rins – Die unerwartete Doppelspitze

Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) und Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) nutzten ihre Chance auf dem Chang International Circuit und verewigten als schnellste MotoGP Piloten an Testtag eins.

Die neue Strecke im diesjährigen Rennkalender begrüßte die Testenden mit heißen Temperaturen um die 40 Grad und gab somit schon mal einen kleinen Vorgeschmark was die MotoGP in Thailand 2018 zu erwarten hat. Nur wenige Piloten wie Cal Crutchlow entschlossen sich daher für lange Stints. Der Brite absolvierte ganze 70 Runden und wurde am Ende des Tages mit der schnellsten Rundenzeit und 0,012 Sekunden Vorsprung auf Alex Rins und Marc Marquez belohnt. 

Alex Rins zweiter Platz kam ebenso eindrucksvoll wie auch unerwartet . Der Spanier begeht in diesem Jahr seine zweite Saison in der Königsklasse, nachdem ihm in letzten Jahr einige Verletzungen aus dem Rennen genommen hatten. In Buriram hatte Rins während des Freitagtrainings jedoch eine gute Pace und auch die Chance Cal Crutchlow von der Spitze zu Training. Letztlich reichte es jedoch nicht ganz für den 22-Jährigen. Teamkollege Andrea Iannone schaffte es ebenfalls in die Top Ten auf Rang 9 und fuhr für Suzuki somit ebenfalls ein respektables Ergebnis ein. 

Andrea Dovizioso schloß indes merklich zur Top 3 auf und verlor am Ende nur 0,033 auf den dritschnellsten Marquez. Ducati reiste mit drei verschiedenen Verkleidung, bereits am Freitag testete der Italiener zwei Varianten. Auch ein Chassis-Update steht auf dem Testprogramm des Ducati-Teams. Jorge Lorenzo erhoffte sich daraus ebenfalls Verbesserungen, der Sepang-Test-Schnellster kam an Tag 1 auf Platz 10, nur Vierzehntel hinter Cal Crutchlow. Dies bewies am Freitag einmal mehr wie dicht die Top-Piloten in Thailand beieinander lagen!

 Geburtstagskind Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP), der heute seinen 39. Geburtstag beginn, erreichte indes den 8. Rang und stellte somit die schnellste Yamaha auf den heißen Asphalt. Beeindruckende 74 Runden spulte der Doktor ab, während Teamkollege Maverick Vinales sich vier Plätze hinter Rossi auf Rang 12 wiederfand.

Unglaublich dicht dran war allerdings auch Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3), mit 0,011 Sekunden Vorsprung verdrängte der Franzose Vinales von Platz 11. Sein neuer Teamkollege für den Thailand-Test Hafizh Syahrin, welcher als Ersatzmann für Jonas Folger auf die Monster-Yamaha stieg, ließ es noch ruhig angehen und bildete das Schlußlicht des Tages. Über den Titel des schnellsten Rookies freute sich stattdessen einmal mehr Takaaki Nakagami von LCR Honda Idemitsu). Dem Japaner auf Platz 17. fehlten nur Neunzehntel auf die Spitze, dahinter wurde der amtierende Moto2™ World Champion Franco Morbidelli 19.

Die Ergebnisse des Tages in der Übersicht sehr Ihr nochmal HIER.

Text: Doreen Müller-Uhlig

Foto: motogp.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren