• RTN
  • Allgemein
  • BSB Snetterton: O´Halloran ringt Teamkollegen nieder

BSB Snetterton: O´Halloran ringt Teamkollegen nieder

o halloran

Jason O´Halloran konnte in Snetterton seinen ersten Lauf bei den British Superbikes gewinnen. Der Australier setzte sich auf dem schnellen Parcours in Norfolk gegen Dan Linfoot durch. Shane Byrne komplettierte das Podium.

RTN wird unterstützt von:

Den besten Start erwischte Polesetter Byrne, der als Erster in die erste Kurve einbog gefolgt von Leon Haslam. Die erste Runde hatte es gleich in sich. Beim Anbremsen auf die Spitzkehre verschätzten sich einige Fahrer und es kam zu einem kleinen Tumult. Auch die Spitze blieb von frühen Zwischenfällen nicht verschont. Shane Byrne verbremste sich und musste durch die äußerst rutschige Wiese fahren. Damit führte nach der ersten Runde O´Halloran vor Haslam und Dan Linfoot. Letzterer wagte einen frühen Angriff und schob sich an die zweite Position hinter seinem Honda-Teamkollegen. 

Einen weiteren Zwischenfall gab es in Runde drei, als in der Verfolgergruppe Peter Hickman und Michael Laverty ausgelöst durch einen Rutscher von Glenn Irwin zu Sturz kamen. Shane Byrne pflügte derweil durch das Feld und befand sich nach acht von 16 Runden bereits an vierter Stelle. Zu diesem Zeitpunkt kristallisierte sich immer mehr heraus, dass sich der Kampf um den Sieg auf O´Halloran und Linfoot konzentrieren würde. Haslam verlor den Anschluss und „Shakey“ konnte den Rückstand auf ihn immer weiter verkürzen und schließlich auch vorbeigehen.

Während sich Linfoot das gesamte Rennen über eher bedeckt gehalten hatte, schob er sich in der Schlussphase in Führung, was auch mit dem Hintergedanken eines möglichen Abbruchs zu tun hatte, denn Regenwolken hingen über der Strecke. Spannend wurde es in der letzten Runde. Eingangs Kurve 1 überholte O´Halloran. Linfoot konterte und ließ seinem Gegner keinen Millimeter. Ein Rutscher Linfoots brachte O´Halloran jedoch schließlich die finale Siegchance. Er gewann vor seinem Teamkollegen mit knapp zwei Zehntelsekunden. Einen Wermutstropfen gab es für den Drittplatzierten Byrne, der sich nach dem Qualifying mehr erhofft hatte: Er fuhr einen neuen Rundenrekord.

 

Die Top 10 des ersten Laufes:

  1. Jason O´Halloran
  2. Dan Linfoot +0,257
  3. Shane Byrne +10,237
  4. Billie McConnell +2,641
  5. Leon Haslam +1,599
  6. Jake Dixon +2,445
  7. Luke Mossey +1,747
  8. Tommy Bridewell +1,478
  9. Stuart Easton +7,549
  10. Lee Jackson +0,183

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: britishsuperbikes.com

 

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren