• RTN
  • Allgemein
  • BSB in Silverstone: Kiyonari schnappt Byrne die Pole weg

BSB in Silverstone: Kiyonari schnappt Byrne die Pole weg

 Ryuichi Kiyonari schlug im Qualifying zur vorletzten Saisonstation der British Superbikes in Silverstone seinen Rivalen Shane Byrne mit 0,799 Sekunden.


Der Japaner erholte sich zunächst von einem Crash am Morgen, kam dann später bei auftrocknender Strecke jedoch so richtig in Fahrt und fuhr auf Slicks eine 2:10,141. Der Buildbase BMW-Pilot lag mit dieser Reifenwahl goldrichtig, da Hauptgegner Byrne mit einem Intermediatereifen vorn nur eine 2:10,940 gelang. Der Kawasaki-Fahrer hat in der Meisterschaftstabelle einen Vorsprung von 12 Punkten auf Kiyonari.

Ryuichi Kiyonari:
„Ich bin sehr glücklich, auf Pole zu stehen, aber für mich war es mit dem Sturz am Morgen ein schwieriger Tag. Es war nur ein kleiner Highsider, aber dennoch frustrierend und im Qualifying wusste ich, dass ich jetzt Druck machen musste um das Vertrauen wieder aufzubauen.

Shane „Shakey“ Byrne:
„Sowohl ich, als auch Kiyo befanden uns in einer schwierigen Situation, weil wir beide aus der ersten Reihe starten wollten, aber nicht wirklich eine Chance hatten. Ich entschied mich, mit dem Intermediate vorn zu fahren. Das war ein Poker, aber ich setzte eine halbwegs gute Runde und bin nun bereit für ein gutes Rennen.“

Gary Mason komplettierte die erste Reihe im Grid auf der Tsingtao WK Kawasaki vor Jon Kirkham und Josh Brookes.

Qualifying:
1: Ryuichi Kiyonari (Buildbase BMW) 2m:10.141s
2: Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) +0.799s
3: Gary Mason (Tsingtao Kawasaki) +1.390s
4: Jon Kirkham (Halsall Biker Gear Kawasaki) +2.465s
5: Josh Brookes (Milwaukee Yamaha) +2.755s
6: James Westmoreland (Buildbase BMW) +3.056s


Text: BSB Media Office, Dominik Lack

Fotos: BSB Media Office







RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren