• RTN
  • Allgemein
  • BSB in Assen: Iddon mit Pole für Bimota während Byrne und Kiyonari stürzen

BSB in Assen: Iddon mit Pole für Bimota während Byrne und Kiyonari stürzen

Der Showdown in der MCE Insurance British Superbike Championship spitzt sich in Assen zu. Die Titelkandidaten Shane ‘Shakey’ Byrne und Ryuichi Kiyonari stürzten heute im Qualifying, woraufhin der Weg zur Pole für Christian Iddon frei.

Kiyonari hatte bei trockener Strecke geführt. Als die Bedingungen schlechter wurden, ging Byrne per Highsider zu Boden und begrub seine Hoffnungen auf die erste Startreihe im Kies. Er wird morgen von Position zwölf aus ins Rennen gehen. Kiyonari machte es seinem Rivalen im Q3 nach einer starken Runde gleich. Er wird in Reihe zwei als Vierter Aufstellung nehmen.

Iddon meisterte die Bedingungen am besten und fuhr zu seiner ersten Meisterschaftspole:
“Ich bin sehr überrascht, weil ich das nicht erwartet hatte. Wir haben hart gearbeitet, um das Bike für trockenes Wetter vorzubereiten, waren aber nicht ganz so gut. Unter diesen Bedingungen hat es Spaß gemacht rauszugehen. Wir werden sehen, was wir für Verbesserungen wir machen können, um morgen mit den Top-Jungs mitzufahren.

 Ex-MotoGP-Fahrer John Hopkins startet auf seiner Tyco-Suzuki neben Iddon in der ersten Reihe zusammen mit Tommy Bridewell auf der Milwaukee Yamaha. Die zweite Reihe hinter Kiyonari komplettiert Dan Linfoot vor dem Aussie Josh Brookes.

Datatag Extreme Qualifying:
1: Christian Iddon (Alstare Bimota Junior Team) 1:52.261
2: John Hopkins (Tyco Suzuki) +0.131s
3: Tommy Bridewell (Milwaukee Yamaha) +0.411s
4: Ryuichi Kiyonari (Buildbase BMW) +0.517s
5: Dan Linfoot (Quattro Plant Kawasaki) +0.607s
6: Josh Brookes (Milwaukee Yamaha) +0.965s


Text: Dominik Lack, BSB

Fotos: BSB




Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren