• RTN
  • Allgemein
  • BSB Brands Hatch: Sieg für Hickman, Crash für Haslam

BSB Brands Hatch: Sieg für Hickman, Crash für Haslam

bsb

Peter Hickman gewann bei schwierigen Bedingungen das erste von drei Rennen beim BSB-Finale in Brands Hatch. Der 29-Jährige holte sich vor Christian Iddon und Glenn Irwin den Sieg, während der Meisterschaftskampf weiterhin spannend bleibt.

RTN wird unterstützt von:

 

Christian Iddon startete am besten und ging zunächst mit seiner Tyco BMW in Führung vor Tommy Bridewell und Jason O’Halloran. Der Rennbeginn war jedoch voll von Zwischenfällen. So stürzten Broc Parkes und James Rispoli in der zweiten Runde. Beide gingen unverletzt davon, doch gleich eine Runde später erwischte es auch Filip Backlund, der bei einem Highspeedcrash zu Boden ging. Auch er blieb unverletzt, während der später gestürzte Howie Mainwaring-Smart ein gebrochenes Handgelenk davon trug.

Als das Rennen nach einer Safetycar-Phase wieder aufgenommen wurde, lag O´Halloran vorn vor Iddon und dem Meisterschaftszweiten Leon Haslam. Dieser hatte sich an die dritte Position gekämpft, bevor das Rennen wegen einsetztenden Regens abgebrochen und neugestartet wurde. Für den JG Speedfit Kawasaki-Fahrer war das Rennen jedoch nach dem Neustart schnell vorbei. Er stürzte und schob damit seinem Kontrahenten Shane Byrne einen Vorteil zu.

 

Die Führung konnte Iddon zuerst halten, doch James Ellison ging schließlich vorbei. Allerdings wurde auch er Opfer der Bedingungen und stürzte bei Graham Hill. Nach einer erneuten Safety-Car-Phase lag Hickman an der Spitze und konnte seine Position bis ins Ziel halten. Glenn Irwin holte als Dritter hinter Iddon seinen zweiten Podestplatz der Saison, indem er an Dan Linfoot vorbeiging. 

Der Meisterschaftsführende „Shakey“ Byrne fuhr Platz sechs ein und hat vor den letzten zwei Rennen noch immer einen Vorsprung von 27 Punkten. 

Zu den Ergebnissen geht es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: britishsuperbikes.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren