• RTN
  • Allgemein
  • BSB Brands Hatch: Laverty gewinnt Abschlussschlacht

BSB Brands Hatch: Laverty gewinnt Abschlussschlacht

Michael Laverty ging im letzten Lauf der British Superbikes in Brands Hatch als Sieger hervor. Der Brite konnte sich in einem spannenden Finish gegen James Ellison und Shane „Shakey“ Byrne durchsetzen. Der Meister 2015 Josh Brookes fiel nach einem Sturz aus.



Den besten Start erwischte Byrne, wurde aber auf der Außenlinie von der Panigale John Hopkins´ überrumpelt. Nach der ersten Runde schnappte sich der letztjährige Meister den Amerikaner und Michael Laverty tat es ihm gleich. Lee Jackson, der noch in den ersten Läufen starke Ergebnisse einfahren konnte, stürzte in Runde eins bei Westfield.

Josh Brookes ließ es zunächst langsam angehen und fuhr in der Anfangsphase um Platz sechs herum um die Strecke, die als Berg-und Tal-Bahn bekannt ist. Vorn manifestierte sich eine hart umkämpfte vierköpfige Spitzengruppe, in der auch James Ellison mitmischte. Brookes brauchte nur ein Paar Runden, um ebenfalls den Anschluss zu finden und griff sofort an.

In Runde acht war das Rennen von Josh Brookes dann schlagartig vorbei. Der Australier kam in einer Linkskurve innen auf die Curbs und ging über das Vorderrad zu Boden. Mit seinem Crash riss er in die Führungsgruppe ein Loch und das Podium wurde zwischen Laverty, Ellison und Byrne entschieden.

Einen weiteren Sturz gab es in Runde 12 für Josh Waters. Der Suzuki-Fahrer eingangs Druids von Robbin Harms abgeschossen, blieb aber unverletzt. Als Führender ging Michael Laverty in die letzten zwei Runden, während sich Byrne und Ellison bekriegten. Eingangs der letzten Runde versuchte Ellison, seine Kawasaki in Führung zu schieben, wurde jedoch ausbeschleunigt. Auch ein weiterer Versuch wurde von Laverty mit dem Konter quittiert. Der Tyco-BMW-Pilot konnte Platz 1 bis ins Ziel halten. In der letzten Kurve versuchte Shane Byrne noch einmal, Platz zwei zu erobern, hatte aber gegen Ellison das Nachsehen.

Als Vierter kam Dan Linfoot ins Ziel gefolgt von Christian Iddon, Luke Mossey und Danny Buchan. John Hopkins wurde im Rennverlauf bis auf Rang acht zurückgereicht.

Als das Rennen zu Ende war, schwang sich auch Josh Brookes noch einmal auf seine Yamaha und fuhr begleitet von den Safety Cars eine Ehrenrunde, um sich den verdienten Applaus der Fans für seinen Titel abzuholen.

Ergebnisse Lauf 3:





Text: Dominik Lack
Fotos: britishsuperbike.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren