Brünn-GP: Marc Marquez am Freitag der Schnellste

57b2b4844fcf87.48901080

Am Nachmittag setzte sich zum ersten Mal die Sonne auf dem tschechischen Kurs durch und die Piloten der Königsklasse starteten in die zweite Trainingssitzung des Tages. Auch am Nachmittag zeigten sich die Ducatis zunächst erneut dominant, sowohl Andrea Iannone als auch Andrea Dovizioso gelang es vorübergehend in Führung zu gehen.

Und während die schnellste Werskducati im vergangenen Jahr noch eine 1:57.169 Rundenzeit in Brünn erreichte, zeigte sich mit Iannones zweitschnellster Zeit des Tages (1:55.944 sec) erneut, dass die Roten einiges im Vergleich zum Vorjahr aufgeholt haben. Für die Führung des Tages reichte dies jedoch nicht aus. Repsol Honda Pilot und WM-Führender Marc Marquez unterbot die Zeit des Italieners um Hunderstel Sekunden und holte sich somit Platz 1 in den kombinierten Zeiten.

An dritter Position mit knapp 0,033 Sekunden Rückstand zu Iannone wurde Jorge Lorenzo Drittschnellster. Auch er konnte sich ebenfalls um mehr als eine Sekunde steigern. Hector Barbera schaffte es auf Rang 4 und liess Movistar Yamaha Pilot Valentino Rossi mit 0,050 Sekunden nur knapp hinter sich. Andrea Dovizioso (Ducati) beendete den Tag schliesslich an Position 6 liegend. Aleix Espargaro (Suzuki Ecstar), Bradley Smith (Monster Yamaha Tech3), Maverick Vinales (Suzuki Ecstar) und Dani Pedrosa (Repsol Honda) rundeten die Top Ten ab. Stefan Bradl gelang es im Vergleich zum Morgen sich um eine Sekunde zu verbessern, über Platz 17 kam der Aprilia Racing Team Gresini-Pilot jedoch nicht heraus.

Die kombinierten Zeiten des ersten Tages findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: Repsol Honda

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren