Brünn-GP: Lorenzo „konnte die Pace hoch halten“

jorge-1

Der Aufwärtstrend bei Jorge Lorenzo hält an. Nach dem Österreich-GP kam der Spanier top motiviert nach Brünn, wo er im letzten Jahr siegreich war. 

Das Wochenende begann für den Weltmeister denn auch viel versprechend. Nach den ersten beiden freien Trainings liegt er mit einer 1:55,977 auf der dritten Position. Dabei verliert er auf den Führenden Marc Marquez nur 0,137 Sekunden. Außerdem ließ er Teamkollege Rossi hinter sich, der bis zum Spielberg-Rennen laufend schneller war.

„Heute hatten wir auf dem Brno Circuit einen guten Tag. Morgens kamen während des Trainings ein Paar Tropfen runter und es war etwas kühler, aber am Nachmittag haben wir den Kurs mit perfekten Bedingungen vorgefunden. Wir waren in der Lage, sowohl auf eine Runde schnell zu sein, als auch die Pace hoch zu halten. Ich bin also recht zufrieden mit dem Bike. Die Strecke hat einige Wellen – sogar mehr als letztes Jahr – aber das ist für alle gleich. Für morgen haben wir noch Raum für Verbesserungen.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren