Brünn-GP: Iannone „Beide Yamahas haben bessere Kontrolle“

OK_ALX4112

Ducati Pilot Andrea Iannone startet morgen aus der ersten Startreihe und hat damit gute Voraussetzungen, um, um den Sieg mitkämpfen zu können. Am Morgen gelang es dem Italiener im FP3 noch als Zweitschnellster das Training zu beenden, auch im vierten Freien Training fuhr der 27-Jährige die zweitschnellste Zeit. Im anschliessenden Qualifying verbesserte sich jedoch Marc Marquez gehörig und verdrängte Lorenzo und Iannone auf die Plätze 2 und 3.

„Ich habe auch auf dieser Strecke ein gutes Gefühl mit meinem Bike. Jedoch denke ich, dass die Situation hier dieses Wochenende etwas schwieriger ist, weil beide Yamaha-Piloten etwas bessere Kontrolle haben und in einer etwas besseren Situation sind. Wir bewegen uns ein wenig am Limit, besonders im Qualifying war das der Fall. Im Training zuvor nutzen viel  die Vorderbremse beim Einlenken des Bikes und musste im Qualifying dann noch etwas mehr Bremsen um besser zu sein. Wir waren von Anfang an am Limit, aber ich bin dennoch glücklich, da es mir schwer fällt in einer 1:54er Zeit zu fahren. Ich versuche aber immer noch mein bestes zu geben und ich denke, dass es im Rennen auch besser laufen wird.“

Text: Doreen Müller

Foto: Ducati Team

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren