Brünn-GP: Folger im Regen zurück auf dem Podium!

94-jonas-folger-ger_gp_4394.gallery_full_top_fullscreen

Auch das zweite Rennen des Tages wurde als Regenrennen gestartet. Dies rief besonders die Moto2-Piloten auf den Plan, die bei solchen Wetterbedingungen gut zu Recht kommen. Allen voran Jonas Folger, der bereits am Sachsenring im Regen sich einen Platz auf dem Treppchen sichern konnte. Nach einem guten Start von Platz 7 aus, holte sich der Mühldorfer nach einem wechselhaften Wochenende seinen ersten Sieg in der diesjährigen Moto2-Saison!

Johann Zarco erwischt einen guten Start von der Pole Position. Gegen Jonas Folger, der bereist in der ersten Kurven von aussen angreift kann sich der Franzose jedoch nicht durchsetzen. Der Dynavolt Intact GP Pilot übernimmt nicht nur die Führung, sondern schaffte es bereits in der ersten Runde einen leichten Vorsprung herauszufahren. Dahinter reihten sich Alex Rins, Takaaki Nakagami, Hafizh Syahrin, Sam Lowes und Alex Marquez als Verfolgergruppe ein. Indes schien der Franzose deutliche Probleme zu haben, Zarco fiel innerhalb weniger Sekunden gleich bis auf Position 11 zurück und hatte seine Mühe Cortese und Simon hinter sich zu halten.

Währenddessen setzten sich die Spitzenfahrer weiter ab und Jonas Folger lag mit einer reichlichen Sekunde Vorsprung vor Alex Rins und Sam Lowes. Auf Position vier folgte Mattia Pasini, der Italiener hatte jedoch reichlich 10 Sekunden Rückstand zu den Top 3. Auch Folgers Teamkollege Sandro Cortese konnte sich im Rennen weiter nach vorn arbeiten, von Platz 11 aus gestartet, lag der Berkheimer sieben Runden vor Schluss auf Position 7. Während Cortese in der letzten Runde mit Pasini kollidierte, reichte der Vorsprung Folgers aus um ihm seinen ersten Sieg in dieser Saison zu verschaffen! Alex Rins und Sam Lowes vervollständigten das Podium. Mattia Pasini kam als Vierter ins Ziel, vor Alex Marquez, Hafizh Syahrin, Danny Kent, Franco Morbidelli, Miguel Oliveira und Anthony West.

Simone Corsi erhielt aufgrund seines Fahrmanövers gegen Nakagami eine Durchfahrtsstrafe. Der Italiener wurde letztlich als 19. gewertet. Marcel Schrötter konnte den 10. Startplatz nicht zu seinem Vorteil nutzen, er landete auf Rang 18. Sandro Cortese schaffte es nach seinem Sturz zurück ins Rennen, mehr als Platz 23 war jedoch für ihn nicht mehr zu holen. Für Axel Pons (AGR Team) kam das Aus bereits in der ersten Runde, auch Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia) und Luca Marini (Forward) beendeten das Rennen nicht. Ratthapark Wilairot (Idemitsu Honda Team Asia) stürzte ebenfalls, konnte jedoch als letzter ins Ziel fahren.

Die kompletten Ergebnisse des Moto2-Rennens könnt Ihr HIER nachlesen.

Der aktuelle WM-Stand ist HIER zu finden.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren