Brünn-GP: Binder schlägt Bastianini in FP2

Brad Binder, Austrian Moto3 2016

In der zweiten Trainingssession am Nachmittag schaffte es der WM-Führende Brad Binder zunächst die schnellste Rundenzeit Enea Bastianinis aus dem FP1 zu unterbieten und sich an die Spitze des Feldes zu setzen.

Mit 2:08.047 sec gelang es dem Südafrikaner sich gegen den Italiener durchzusetzen. Bastianini, der sich in seiner letzten fliegenden Runde noch einmal verbesserte, musste sich mit Platz 3 zufrieden geben, nachdem auch Andrea Migno ihn um 0,076 sec unterbot. Dahinter platzierte sich Francesco Bagnaia auf Platz 4 vor Nicolo Bulega und Fabio Di Giannantonio. Jorge Martin (Pull & Bear Aspar Mahindra) verlor im Vergleich zum Vormittag einige Plätze und erreichte im FP2 nur die siebtschnellste Zeit, dahinter erreichte Philipp Öttl Position 8. Die Top Ten komplettierten Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) und Livio Loi (RW Racing GP BV). Ongetta-Rivacold Pilot Niccolo Antonelli, der im FP1 noch zu den Top Ten-Fahrern zählte, verbesserte sich in der zweiten Sitzung zwar um Dreihunderstel Sekunden, diesmal reichte es jedoch nur für Platz 17.

Die kombinierten Zeiten beider freien Trainings könnt Ihr HIER einsehen.

 

Text: Doreen Müller

Foto: Red Bull KTM Ajo

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren