Brünn-GP: Bastianini an der Spitze im FP1

_gp_2935-2_1.big

Das erste Freie Training der Moto3 startete um 9:00 Uhr MEZ unter nebeligen, jedoch trockenen Wetterbedingungen. Bereits 21 Grad betrug die Asphalttemperatur und so konnte man gespannt sein, wer diesen Konditions-Mix am Morgen am besten für sich nutzen konnte.

Mit 2:08.515 Sekunden war es nach Ablauf der 40 minütigen Session Enea Bastianini, der die schnellste Rundenzeit fuhr. Dahinter folgte mit 0,176 Sekunden Rückstand Jorge Martin auf zwei und der WM-Führende Brad Binder mit der drittschnellsten Zeit. Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC Racing) belegte im FP1 den vierten Rang, Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46), Francesco Bagnaia (Pull & Bear Aspar Mahindra), Andrea Migno (SKY Racing Team VR6), Fabio Di Giannantonio (Gresini Racing Moto3 )und Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) vervollständigten die Top Ten.

Der einzige deutsche Fahrer im Feld Philipp Öttl wurde im ersten Training 11 und zeigte sich zwischenzeitlich sogar als Drittschnellster. Mit 2:09.830 Sekunden fehlten dem gebürtigen Ainringer letztlich jedoch 1,315 Sekunden zur Spitze.

Die gesamten Ergebnisse des ersten freien Trainings der Moto3 findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren