Brünn-GP: Baldassarri trotz Crash Schnellster in FP3

_gp_6042_0.small

Das 3. Freie Training der Moto2 gestaltete sich Samstagmittag recht ereignisreich. Allen voran sorgten Lorenzo Baldassarri und Tom Lüthi für einige Schrecksekunden als beide Piloten relativ zu Beginn der Session stürzten und ihre Motorräder mit mehrfachen Überschlägen einschlugen.

Bis dahin schaffte es Forward Pilot Baldassarri sieben Runden auf dem tschechischen Circuit zu drehen, gleich in seiner vierten Runde setzte der Italiener seine schnellste Rundenzeit, welche mit 2:01.962 für die Führung bis zum Schluss reichte. Der zweite Sturz-Pilot Tom Lüthi schaffte es im FP3 auf nur drei Runden bis zu seinem Sturz auch seine Rundenzeit reichte aus um ihm letztlich den dritten Platz zu sichern. An zweiter Position schob sich zum Ende der Trainingssitzung Intact GP Pilot Jonas Folger, mit 0,078 Sekunden war Folger am nächsten an dem Führenden dran.

Sam Lowes konnte FP3 als Viertschnellster beenden, dahinter bildeten Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0 MarcVDS), Marcel Schrötter (AGR Team), Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia), Johann Zarco (Ajo Motorsport), Miguel Oliveira (Leopard Racing) und Danny Kent (Leopard Racing) die Top Ten in der Moto2-Klasse. Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) beendete die Trainingssitzung an Position 13 liegend. Für Sandro Cortese schien auch Samstagmittag bisher nichts richtig aufzugehen, der Berkheimer fiel im Vergleich zu FP2 nochmals um weitere Ränge auf Platz 23 zurück.

Die Zeiten des 3. Freien Trainings könnt Ihr HIER nachlesen.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren