Bergrennen: „Volle Pulle“ 3620m den Berg hinauf!

Vassilias Takos

Beim legendären Motorrad-Bergrennen von Landshaag nach St. Martin in Österreich, ging es am Wochenende bei besten Voraussetzungen wieder brachial den Berg hinauf.

„Einige Tausende motorradbegeisterte Fans säumten die Strecke um das Spektakel der österreichischen Motorrad-Bergrennsport-Staatsmeisterschaft mit zu erleben. Einige schüttelten mit dem Kopf und nannten sie Spinner, andere konnten es nicht glauben und waren fasziniert, wie die Toppiloten diese Strecke bewältigten.

Mit teilweise über 300 km/h ging es im Höllentempo dahin, zwischen Häusern und Bäumen, vorbei an Strohballen und das auf einer normalen abgesperrten Landstraße mit etlichen Kurven, die es wahrlich in sich hatten.

Wolfgang Gammer

Auf die Jagd nach dem Streckenrekord begaben sich rund 220 Starter aus den verschiedensten Kategorien. Von historischen Motorrädern, über Supermoto und Seitenwagengespanne bis hin zu den schnellen Superbike und Supersportmotorrädern, war alles vertreten.

Der schnellste Mann in beiden Wertungsläufen Superbike am Berg, war diesmal Andreas Gangl auf seiner Suzuki, vor seinem Rivalen Wolfgang Gammer auf einer BMW. Die Beiden schenkten sich wirklich nichts und der Streckenrekord purzelte mehrmals! Andreas Gangl setzte schließlich den neuen Streckenrekord auf beeindruckende Zeit von 1:09:940, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 186,3 km/h bedeutete. Zudem trennten am Ende die beiden lediglich 0,230 Sekunden voneinander.

Andreas Gangl

Einige IRRC Piloten probten auf dieser Strecke schon mal für die anstehenden Läufe, so auch Stefan Schörgendorfer, der in seiner Klasse den 14. Platz erreichte. Vassilios Takos aus Bielefeld errang Platz 22 mit einer Zeit von 1:18:328 und einem Schnitt von 166,4 km/h. Dirk Kaletsch fuhr auf Rang 28. Im nächsten Jahr wird auch Markus Mitterbauer in der IRRC an den Start gehen, er erreichte am Berg einen hervorragenden 6 Rang mit 180,4 km/h“

HIER gibt es mehr Infos und auch Ergebnisse über die österreichische Meisterschaft.

Text: Andi Heinze

Fotos: Andi Heinze

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren