Barcelona-GP: Rossis neuer Teamkollege jagt Lorenzo Spitzenzeit ab

25-maverick-vinales-esp_gp_3391.middle

Im ersten Freien Training der Königsklasse sorgte der künftige Teamkollege von Valentino Rossi für eine kleine Überraschung. Mit 1:42.065 sec luchste Maverick Vinales Landsmann Jorge Lorenzo die Bestzeit ab und wurde als schnellster im FP1 gewertet. Dabei hatten die MotoGP-Piloten bereits am Morgen mit steigenden Streckentemperaturen in Barcelona zu kämpfen, wurde in FP1 der Moto3 noch 24 Grad gemessen, stieg die Temperatur in der Trainingssession der Königsklasse 45 Minuten später bereits um 10 Grad an.

Der amtierende Weltmeister dominierte die gesamte Morgensession bis fast zum Schluss und führte mit 1:42.143 sec lange die Zeitenliste an. Dahinter folgten Valentino Rossi mit knapp 0,8 Sekunden Rückstand und Suzuki Ecstar Maverick Vinales Rang 3. Vinales lag mit 1:42.964 sec dabei nur 0,001 Sekunden hinter dem Dottore! Während Jorge Lorenzo keine weitere Verbesserung gelang, steigerte sich Vinales erneut und holte so Position 1.

Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha) musste sich somit mit Platz 2 zufrieden geben, dahinter folgte Valentino Rossi (ebf. Movistar Yamaha) auf Position 3. Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech3), Yonny Hernandez (Aspar Team MotoGP), Andrea Iannone (Ducati), Marc Marquez (Repsol Honda), Hector Barbera (Avintia Racing), Hector Barbera (ebf. Avintia Racing) und Cal Crutchlow (LCR Honda) vervollständigten die Top Ten.

Aprilia Racing Team Gresini Stefan Bradl verlor mit 1,944 Sekunden Rückstand auf die Spitze und wurde im FP1 19. Teamkollege Alvaro Bautista konnte hingegen sich 8 Plätze vor Bradl einfinden.

Alle Zeiten des FP1 der MotoGP findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren