Barcelona-GP: Nakagami mit schnellster Zeit im FP1

_gp_9132.gallery_full_top_lg

Um 10:55 Uhr startete das erste Freie Training der Moto2 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Von Beginn an dominierte Johann Zarco die 45 minütige Session und platzierte sich bereits zu Beginn mit 1:46.660 sec auf Position 1. In seiner letzten fliegenden Runde zog jedoch Takaaki Nakagami zunächst an Folger und schliesslich am Franzosen vorbei und holte sich mit 0,123 Sekunden die Führung in der Zeitenliste.

Intact GP Pilot Jonas Folger setzte seine beste Rundenzeit gleich zu Beginn des Trainings. In Runde 4 fuhr der Mühldorfer eine 1:46.766 und hielt mit dieser Zeit Position 2 bis  2 Minuten vor Schluss aufrecht. Durch Nakagamis Sprung an die Spitze der Tabelle blieb Folger am Ende Platz 3. Dahinter zeigte sich zunächst Tom Lüthi, der lange Zeit an dem Deutschen dran bleiben konnte. Und während der Schweizer sich ebenfalls nicht weiter steigern konnte, nutzten Rins, Lowes und Baldessarri die verbleibenden Minuten aus, um sich vor Lüthi auf die Plätze 4,5 und 6 zu positionieren. 

Luis Salom (SAG Team), Miguel Olivier (Leopard Racing)  und Franco Morbidelli (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) rundeten die Top Ten ab. Für Sandro Cortese hingegen endete der Vormittag mit einem Sturz und der fünfzehntschnellsten Zeit im FP1. Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) wurde 17. AGR Pilot Marcel Schrötter kam auf Position 23.


Die Zeiten des ersten Trainings der Moto2 könnt Ihr HIER nachlesen.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren