Barcelona-GP: Doppelführung für Estrella Galicia 0,0 Marc VDS

Nur eine Woche ist seit dem letzten Grand Prix in Mugello vergangen und somit gab es kaum eine Verschnaufpause für die Piloten der Motorrad-Weltmeisterschaft. Auch für die Moto3 ging es heute somit in die ersten Freien Trainings in Catalunya mit Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Pilot Franco Morbidelli als Trainingsschnellsten.

Der 22-jährige Italiener fuhr eine Bestzeit von 1:49.731 und blieb damit 0,3 Sekunden vor seinem Teamkollegen Alex Marquez. Morbidelli fuhr an diesem Freitag als einziger eine 1:49er Rundenzeit und das trotz einem Sturz kurz vor Ende der Session! Drittschnellster mit 0,434 Sekunden Rückstand zum Führenden wurde Miguel Oliviera.

Position vier in der Gesamtwertung ging an den Idemitsu Honda Team Asia Pilot Takaaki Nakagami vor Simone Corsi von Speed Up Racing, der im FP2 zwar die drittschnellste Zeit gefahren war, aber im Gesamtklassement auf Rang 5 zurückfiel. Somit gelang es nicht allen Fahrern, die zweite Trainingssitzung für Verbesserungen zu nutzen. So zählten u.a. Lüthi, Baldassarri und Locatelli zu denjenigen, die im FP1 deutlicher schneller waren.

Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) gelang es hingegen knapp eine Sekunde noch herauszuholen. Der Mugello-Gewinner holte sich damit den sechsten Platz vor Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2), Yonny Hernandez (AGR Team), Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) und Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) die, die Top Ten komplettierten.

Die Dynavolt Intact GP Piloten Sandro Cortese und Marcel Schrötter kamen am Freitag auf den 11. und 13. Rang, Dominique Aegerter von Kiefer Racing konnte mit 2,2 Sekunden Rückstand nur Platz 27 erreichen.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren