• RTN
  • WM Serien
  • MotoGP
  • Barcelona-GP: Der Doktor meldet sich nach heissem Duell mit Sieg zurück

Barcelona-GP: Der Doktor meldet sich nach heissem Duell mit Sieg zurück

yfr_editorial_use_pictures_16 (3)

Waren die Zuschauerränge zu Beginn der Moto3 noch leer, füllten sich die Tribünen bis zum Beginn des Rennens der Königsklasse auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya merklich. 176.900 Zuschauer verfolgten die Aufholjagd von Valentino Rossi, der zu Beginn des Rennens auf Platz 8 zurück gefallen war. Während Teamkollege Jorge Lorenzo durch Andrea Iannone aus dem Rennen genommen wurde, setzte sich Rossi an der Spitze gegen Verfolger Marquez durch und machte so seinen Ausfall in Mugello wieder wett.

Beim Start kam der amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo von Platz 2 noch gut weg und bog als Erster in die erste Kurve ein. Dahinter hefteten sich Marc Marquez, Andrea Iannone, Dani Pedrosa und Maverick Vinales an die Fersen des Spaniers. Valentino Rossi hingegen erwischte keinen sauberen Start und lag zunächst an achter Position, überholte jedoch bereits in den nächsten Kurven, die vor ihm liegenden Barbera und Dovizioso.

Währenddessen setzte sich an der Spitze bereits die Top 3, bestehend aus Lorenzo, Marquez und Pedrosa ab. Doch der Repsol Honda Pilot konnte das Tempo der vorderen beiden nicht mehr mitgehen und viel zurück. Die Chance für Movistar Pilot Valentino Rossi, der sich mittlerweile rangearbeitet hat und nun in einem Übeholmanöver sich vor Pedrosa setzen konnte. Zum führenden Jorge Lorenzo fehlten im allerdings noch 1,5 Sekunden! Auch Maverick Vinales witterte seine Chance und attackierte seinen Landsmann. Doch Pedrosa konnte kontern und liess Vinales nicht an ihm vorbei. Die beiden Spanier überholten sich im Duell um Platz vier mehrmals und verloren dadurch den Anschluss an die Top 3. Lorenzo, Marquez und Rossi konnten so vorn weg fahren.

In Kurve vier gelang es schliesslich dem Doktor innen an Marquez vorbeizugehen und sich Platz zwei zu sichern, wenige Runden später war Teamkollege Jorge Lorenzo fällig und Valentino Rossi führte das Rennen an. Anschliessend zogen auch Marc Marquez und Dani Pedrosa an Lorenzo vorbei. Dani Pedrosa verlor jedoch bereits nach wenigen Runden den Anschluss auf die Top 2 und blieb mit 2,5 Sekunden Rückstand auf Position 3 hängen. Indes bildeten sich Duellpartner sowohl an vordersten Front als auch im Kampf um Platz 4. Während der Mallorquiner auch den Kampf um Platz 4 gegen Maverick Vinales verlor, gelang es Valentino Rossi an der Spitze Marc Marquez hinter sich zu halten.  Auch im mittleren Fahrerfeld ging man trotz heisser Asphalttemperaturen auf volle Attacke. Aleix Espargaro fightete mit Andrea Iannone um Position 6, dahinter hatte es Cal Crutchlow gleichzeitig ebenfalls mit einer Werksducati zu tun.

Acht Runden vor Schluss hatte Andrea Iannone schliesslich bis zu Jorge Lorenzo aufgeschlossen und versuchte am Ende der Gegengeraden den Spanier in Kurve 10 zu überholen. Aber der Italiener bremste viel zu spät, fuhr Lorenzo ans Hinterrad und warf somit sich und Lorenzo aus dem Rennen. Auch an der Spitze ging es derweil weiterhin heiss her. Marc Marquez startete mehrere Angriffe, die  Rossi immer wieder parierte. Wenige Kurven später folgte der nächste Angriff des Spaniers auf den neunfachen Weltmeister und Marquez lag kurzzeitig vorn. Doch Valentino Rossi, der den Sieg dicht vor Augen hatte, liess sich dies nicht bieten, holte sich die Führung zurück und zog vor Marquez mit 0,7 Sekunden davon! 

Dies war die Entscheidung beim Barcelona-GP. Valentino Rossi siegte vor Marc Marquez. Dani Pedrosa komplettierte mit P3 das Podium vor Maverick Vinales auf 4 und Pol Espargaro auf 5. Cal Crutchlow (LCR Honda), Andrea Dovizioso (Ducati), Alvaro Bautista (Aprilia Racing Team Gresini), Danilo Petrucci (Octo Pramac Yaknich) und Hector Barbera (Avintia Racing) bildeten die Top Ten. Stefan Bradl kam als 12. ins Ziel.

Bradley Smith schied mit Getriebeschaden aus, auch Aleix Espargaro und Yonny Hernandez fuhr punktelos an die Box zurück. In der Auslaufrunde sorgte Pol Espargaro für einen weiteren bewegenden Moment als er an der Stelle von Luis Saloms Unglück dem am Freitag verstorbenem Moto2-Piloten gedachte.

Die Übersicht mit den gesamten Ergebnissen des Rennens der MotoGP findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: Movistar Yamaha

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren