Barcelona-GP: Binder mit zweiter Pole seiner Karriere

41-brad-binder-saf_gp_7825.gallery_full_top_lg

Einzig das dritte Freie Training blieb dem Fahrerfeld der Leichtgewichtsklasse um sich an das neue Streckenlayout gewöhnen zu können, dennoch lagen die Zeiten der Moto3-Piloten beim Qualifying am Samstagmittag dicht beieinander. Und so holte sich Brad Binder mit knappen 0,088 Sekunden Vorsprung die zweite Pole Position in seiner Karriere vor Honda-Pilot Niccolo Antonelli.

Die Qualifying-Session gingen viele Piloten an diesem Tag ruhiger an, denn in erster Linie galt es darum die Zeit zu nutzen um die Strecke noch weiter kennenzulernen. Nach den ersten zehn Minuten zeigte sich zunächst Rookie und Estrella Galicia 0,0 Pilt Aron Canet an der Spitze der Zeitenliste. Mit 1:54.970 führte der Spanier die  Rundenzeiten vor Jorge Navarro, Niccolo Antonelli, Nicolo Bulega, und Enea Bastianini an. Auch Juanfran Guervera zeigte sich kurzzeitig in den Top 3.

Doch wie es bereits in der Moto3-Klasse üblich zu sein scheint, zeigen erst die letzten Runden des Qualifyings wer die Nase vorn hat und folglich in vorderster reihe auf dem Starting Grid stehen wird. Mit seinem erst vierten Startplatz aus einer vordersten Reihe in der gesamten Weltmeisterschaft schnappte sich der dreifache GP-Sieger Brad Binder die Pole Position und liess mit eine 1:54.024 Kontrahent Niccolo Antonelli sauber stehen. Doch auch Antonelli konnte mit seinem zweiten Startplatz zufrieden sein, denn auch dem Italiener war bisher nur einmal ein Start aus der vordersten Reihe in dieser Saison vergönnt gewesen. Mit Jorge Navarro auf Platz 3 ist somit die erste Reihe am Sonntag komplett, dahinter folgen Nicolo Bulega, Enea Bastianini und Khairul Idham Pawi in Reihe 2. Dabei trennten Navarro, Bulega und Bastianini ebenfalls nur wenige Tausendstel in der Zeitenwertung!

Francesco Bagnaia (Aspar Mahindra Team Moto3), Jules Danilo (Ongetta-Rivacold), Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) und Romano Fenati (SKY Racing Team VR 46) komplettierten die Top Ten. Maria Herrera qualifizierte sich auf Startplatz 27, dahinter Schedl GP Pilot Philipp Oettl, der am Sonntag von P28 ins Rennen startet.

Die Zeiten des Qualifyings sowie die Startaufstellung der Moto3 findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

 

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren