Australien-GP: Die Zusammenfassung der Qualifyings

Der Qualifying-Tag auf Phillip Island ließ den ein oder anderen Piloten sorgenvoll gen Himmel schauen. Letztlich blieb für alle Klassen jedoch genug Zeit, um auf trockener Strecke ordentlich Gas zu geben. Wir haben die Qualifikationssitzungen der drei Klassen zusammengefasst.

 

Moto3: Martin bricht Rekorde, Bezzecchi mit Problemen

Jorge Martin setzte im Moto3-Qualifying ein Zeichen für den WM-Kampf: Der Gresini-Honda-Pilot fuhr die Pole Position in der kleinsten Klasse ein und brach seinen eigenen Rekord von neun Saison-Poles, während Marco Bezzecchi nur mit Platz 15 Vorlieb nehmen musste. Martin lag 0,257 Sekunden vor Darryn Binder. Ayumu Sasaki komplettierte die erste Startreihe. Obwohl es vor dem ersten Qualifying des Tages kurz geregnet hatte, wurden die Bedingungen zum Ende der Session wieder besser und so konnten die Fahrer am Ende wieder aufdrehen. Im Schlusssprint kam der Deutsche Philipp Öttl auf Platz sechs.

Hier geht es zur Startaufstellung der Moto3

 

Moto2: Pasini auf Pole, Bagnaia und Oliveira straucheln

Mattia Pasini holte in der Moto2 sein dritte Pole Position der Saison. Der Italiener fuhr zwei Zehntel schneller als Marcel Schrötter, der trotz eines Sturzes am Ende der Session auf die zweite Startposition fuhr. Für das Intact-GP-Team gab es noch einen zweiten Grund zur Freude, denn mit Xavi Vierge auf Platz drei schaffte es auch ihr zweiter Fahrer in die erste Startreihe. Deutschsprachig ging es in Reihe zwei weiter, wo Dominique Aegerter auf Rang vier Aufstellung nehmen wird. Hinter dem Schweizer stehen Brad Binder und Fabio Quartararo. Die WM-Streithähne Bagnaia und Oliveira schienen derweil komplett vom Radar verschwunden zu sein. Bagnaia wurde 16. und Oliveira nur 20.

Hier geht es zur Startaufstellung der Moto2

MotoGP: Marquez bricht Stoners Pole-Rekord

Fünf Phillip Island-Poles in Folge. Das hatte bisher nur Casey Stoner geschafft. Marc Marquez zog heute mit dem Australier gleich und sicherte sich die Pole in der Königsklasse. Besorgte Blicke gingen im Qualifying der MotoGP stets Richtung Himmel, denn bedrohliche Wolken und Nieselregen hingen über der Rennstrecke. Dennoch gaben die Piloten alles. Am Ende war Marquez mit einer 1:29,199 vorn. Knapp drei Zehntelsekunden dahinter qualifizierte sich Maverick Vinales. Johann Zarco konnte die Q2-Session kurzzeitig anführen und komplett Startreihe eins. Dahinter folgen die Suzukis von Andrea Iannone und Alex Rins. Jack Miller startet seinen Heim-GP von Platz sechs aus und war schnellster Ducati-Fahrer. Valentino Rossi steht auf Platz sieben, WM-Rivale Andrea Dovizioso auf Platz neun.

Hier geht es zur Startaufstellung der MotoGP

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren