Austin-GP: Marquez auf eins, auch in der Moto2

Auch in der Moto2-Klasse war am Freitag in Austin der Name Marquez in aller Munde. Alex Marquez landete genau wie sein großer Bruder in der Königsklasse auf dem ersten Platz. Der MarcVDS-Pilot fuhr eine Rundenzeit von 2:10,601 und knöpfte seinem Teamkollegen damit satte drei Zehntelsekunden ab.

Franco Morbidelli kam auf Platz zwei an. Für Freude im Team von Intact-GP sorgte Marcel Schrötter, der den ersten Trainingstag als Dritter mit einem Rückstand von 0,305 Sekunden auf die Spitze beendete. Miguel Oliveira wurde Vierter gefolgt von Tom Lüthi und Mattia Pasini. Schnellster Rookie war Fabio Quartararo, der am Vortag noch seinen 18. Geburtstag gefeiert hatte. Der Franzose wurde hinter Hafizh Syahrin Achter. Ricky Cardus, der den Verletzten Brad Binder ersetzt, wurde Neunter, während Takaaki Nakgami die Top 10 abrundete.

Sandro Cortese schaffte den Sprung in die Top 10 nicht, verlor als Elfter aber unter eine Sekunde auf Marquez. Die Zeitenabstände in der Moto2 waren indes verhältnismäßig groß. So verlor der 13. Xavier Simeon bereits 1,1 Sekunde. Dominique Aegerter liegt als 19. 1,5 Sekunden zurück.

Die komplette Ergebnisliste gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: MarcVDS

 

 
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren