• RTN
  • TOP
  • Assen: Rea gewinnt Krimi, während die Gegner straucheln!

Assen: Rea gewinnt Krimi, während die Gegner straucheln!

ROB_1004

Jonathan Rea gewann einen mit Überholmanövern übersäten und spannenden ersten Lauf zur Superbike WM in Assen.Den Start gewann zunächst der Polesetter Tom Sykes und kam auch als Führender aus der ersten Runde wieder, gefolgt von Rea, Davies, Guintoli, vd Mark und Hayden. Markus Reiterberger kam von Position 7 nicht ganz so gut weg und lag auf Platz 12.

Chaz Davies machte sich in der Anfangsphase dran, den Druck zu erhöhen und übernahm in Runde 4 die Führung von Rea, der zuvor in Runde 2 Sykes überholt hatte. Zu dem Zeitpunkt befanden sich die Top 5 innerhalb von nur einer Sekunde, wobei in Runde 5 der Franzose Sylvain Guintoli auf Platz 5 liegend zu Boden ging.

ROB_0948

Vorne wechselten die Positionen stätig und vor allem Michael vd Mark war seine Entschlossenheit anzumerken, hier bei seinem Heimrennen eine gute Leistung abzuliefern, dies jedoch ohne hirnlose Manöver zu reiten. In Runde 9 kam es zu einem Zweikampf der Kawasaki Piloten, der Folgen haben sollte. Rea ging an Sykes vor Ramshoek vorbei, dieser wollte vor der Geert Timmer Bocht kontern, fuhr links neben Rea und verpasste aber den Bremspunkt. Das Vorderrad klappte daraufhin ein und das Motorrad und er rutschten ins Kiesbett. 

ROB_0990

Der Kampf um die Spitze ging aber munter weiter und die ganze Haupttribüne triumphierte lautstark, wenn irgendwo auf der Rennstrecke ihr Lokalheld vd Mark wieder jemanden überholt hatte! Zwei Runden vor Schluss dann aber der Schock, Michael vd Mark verbremste sich auf Position 2 liegend und ging zu Boden! Dadurch klaffte eine kleine Lücke zwischen Rea und Davies auf, ebenso zwischen Davies und Hayden.

DSC_7769

Davies war nicht mehr in der Lage Rea gefährlich zu werden und somit holte Rea seinen 4. Sieg in dieser Saison, vor Davies und dem Amerikaner Nicky Hayden. Hayden holt somit sein erstes Superbike WM Podium in seiner Karriere! Markus Reiterberger befand sich während des Rennens in einer großen Gruppe von Fahrern, machte am Ende einen kleinen Fehler und musste in Kurve 1 weit gehen. Er kam danach aber noch als guter Siebter ins Ziel.

Klarer Held des Tages blieb für die Fans aber Michael vd Mark. Kurz vor der Siegerehrung stand er unten an der Boxvenmauer und ließ sich noch mal von den Fans feiern.

HIER die kompletten Ergebnisse.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren