Assen: Rea gewinnt Chaosrennen

13047945_10201676830599955_7742820144789240701_o

Jonathan Rea gewinnt ein turbulentes zweites Rennen, in dem die Regelung des Reifenwechsels zur Anwendung kam.Das Rennen wurde als Wetrace gestartet, da es zuvor heftig angefangen hatte zu regnen. Allerdings kam schon wieder die Sonne raus und die Strecke drohte abzutrocknen. Tom Sykes erwischte den besten Start und kam als Führender aus der ersten Runde wieder, gefolgt von Davies, Forés, Hayden und Rea. Die Positionen wechselten bei den Verhältnissen munter durch und es war Josh Brookes, welcher für eine beinharte Überraschung sorgte. Der Milwaukee BMW Pilot preschte an den Fahrern vorbei und schnappte sich in Runde 5 die Führung von Michael vd Mark. Dritter war zu dem Zeitpunkt der gut aufgelegte Nicky Hayden. Markus Reiterberger verpokerte sich etwas bei der Reifenwahl und zog Intermediates Reifen auf, während der Großteil des Feldes auf Regenreifen unterwegs war.

RTN wird unterstützt von:

12976923_10201676834240046_3920352881051724376_o

Mit auftrocknender Fahrbahn fing es an immer spannender zu werden, denn es lag im ermessen des Fahrers, wann er in die Box möchte. Der Kawasaki Pilot Roman Ramos kam als erstes zum Reifenwechsel rein. Später folgten nacheinander die anderen Piloten, während die Führenden Brookes, vd Mark und Hayden als eine der letzten in die Box kamen.

Aufgrund der Wechsel führte für eine Runde der Franzose Lucas Mahias mit seiner privaten Kawasaki! Aber dann ging auch er an die Box und Jonathan Rea übernahm das Zepter, vor seinem Teamkollegen Tom Sykes und Michael vd Mark. Sykes setzte alles daran, sich gegen seinen Teamkollegen in Schlagdistanz zu bringen, konnte aber nicht vorbeigehen. Somit machte Rea das Doppel an diesem Wochenende perfekt und führt nun mit 45 Punkten Vorsprung vor Chaz Davies die WM an.

13055189_10201676830559954_7359366470169310248_o

Einen starken Auftritt zeigte der Aprilia Fahrer Lorenzo Savadori. Lag er in der Anfangsphase noch auf Rang 8, so konnte er am Ende auf den 4. Platz vorfahren.

Josh Brookes, der lange Zeit führte, schmiss seine BMW in der Runde nach dem Reifenwechsel in den Kies und verlor somit ein gutes Resultet.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Olaf

    |

    Schöner Bericht. Weiter so. Schönen Gruß aus Lüneburg.

    Reply

Kommentieren