• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Assen Quali: Das „Imperium Rossi“ schlägt zurück!

MotoGP Assen Quali: Das „Imperium Rossi“ schlägt zurück!


Quali 1: 
Danilo Petrucci setzt sich zum Anfang als erster an die Spitze, gefolgt von Stefan Bradl.
Suzuki Pilot Aleix Espargaro kann 9 min vor Schluss mit einer Zeit von 1:33,380 an Petrucci vorbeiziehen auf Platz 1.

Ihm folgen Petrucci, Bradl, Baz, di Meglio, Hernandez, Laverty, Redding, Barbera, Miller, Bautista, Hayden, de Angelis und Marco Melandri. An den beiden Führenden kommt im Verlauf des Trainings keiner mehr vorbei und somit ziehen Espargaro und Petrucci in das Quali 2 ein.
Quali 2:
Marc Marquez startet das 15 minütige Qualifying mit einer 1:33,005 und führt nach 4 Minuten das Feld an vor Dovizioso, Espargaro und Petrucci. Jorge Lorenzo wollte die Zeit sofort knacken und ist im ersten und dritten Sektor auf Bestzeitkurs, verliert aber im 2 und 4 und es reicht nur zu Rang 3.

Marquez wird auf seiner nächsten schnellen Runde von Aleix Espargaro aufgehalten. Cal Crutchlow meldet sich nun zu Wort und fährt 9 min vor dem Ende auf den 2 Platz vor. Die beiden Yamaha Piloten schicken sich an, Marquez´ Zeit zu toppen, verlieren aber beide weiterhin Zeit im zweiten und vierten Sektor, sodass Lorenzo auf 3 bleibt und Rossi zwischenzeitlich 5ter ist

Bei noch 6 min auf der Uhr fahren alle an die Box um noch mal frische Reifen aufzuziehen. Die komplette Haupttribüne fängt an zu jubeln, als Valentino ums Eck in die Box einbiegt! Uccio gibt Rossi einen letzten Ratschlag mit auf den Weg und dann geht die Hatz zur alles entscheidenden Runde los.

Bradley Smith ist allerdings als erster wieder draußen und kann zu einem 6. Platz fahren. Lorenzo folgt ihm mit einem roten Helm und das endlich auch im zweiten Sektor! Er führt auch noch im dritten Sektor mit 0,2sec auf die Bestzeit, muss sich aber bei Start/Ziel mit Rang 2 begnügen, denn der stark auftrumpfende Aleix Espargaro auf seiner Suzuki brannte eine Zeit von 1:32,858 in den Asphalt, was für Platz 1 reichte.

Dovizioso ist währenddessen nur auf Platz 5, führt aber die Top Speed Liste mit 317 km/h an!
Nun sollte die Sternstunde des Doktors schlagen. Rossi gibt alles auf seiner Yamaha und quetscht sie dermaßen aus, dass er im zweiten Sektor schon sagenhafte 3 Zehntel Vorsprung in der Hochrechnung hat!

Er fährt unter dem tosenden Geschrei der Fans mit einer Zeit von 1:32,627 über die Ziellinie und holt somit die 61. Pole seiner Karriere! Rossi ist sichtlich begeistert und bedankt sich bei den Fans mit einem Wheelie über die Start-Zielgerade.

HIER die Ergebnisse von Q1.
HIER die Ergebnisse von Q2.
Text: Sebastian Lack  
  
Fotos: Dominik Lack
                            
                                

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren