Assen: Krummenacher holt sich die Pole in letzter Sekunde!

13016563_10201672500731711_1544979007_o

Randy Krummenacher konnte dem Triumph Piloten Luke Stapleford in seiner letzten gezeiteten Runde die Pole wegschnappen und fuhr zu seiner ersten Supersport Pole in seiner Karriere.

Die beiden Protagonisten Krummenacher und Stapleford arbeiteten sich zunächst durch die Superpole 1, die Stapleford noch mit einer Zeit von 1:40,315 für sich entschied. Spektakulär in dieser Session, Jules Cluzel flog wieder per Highsider von seiner MV Agusta, blieb aber weitesgehend unverletzt und konnte weiterfahren.

In der Superpole 2 war es Luke Stapleford, der bis kurz vor Schluss mit einer Zeit von 1:39,47 die Führung inne hatte. Dabei bießen sich die meisten Piloten am 3. Sektor die Zähne aus, indem z.b. der Honda Fahrer Patrick Jacobsen 0,7sec einbüßte. Einzigst der Schweizer Randy Krummenacher fasste sich in der letzten Runde ein Herz, konnte auch im dritten Sektor die Zeit halten und fuhr mit 1:39,300sec und sichtlicher Freude zur Pole!

Der Wildcardfahrer Anthony West wurde nach seinem Sturz gestern, vom Medical Center für unfit erklärt und durfte nicht an der Superpole teilnehmen.

Kevin Wahr kam mit seiner Gemar Balloons Honda auf Position 10.

HIER die komplette Startaufstellung.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren