Assen: Kawasaki Piloten führen das Feld an

DSC_4675

Das erste freie Training der Superbike Piloten fand unter nassen Bedingungen statt. Trotzdem mussten alle Piloten auf Vollgas gehen, denn die Vorhersage sagte keine Besserung für das FP2 voraus!Am besten kam Tom Sykes mit den Bedingungen zurecht und sorgte mit einer Zeit von 1:54,995 dafür, dass sich einige Piloten ganz schön strecken mussten, um in der 107% Hürde zu bleiben. Gleich 5 Piloten hatten sich nicht qualifizert, darunter auch der Deutsche Markus Reiterberger der 18 Minuten vor Ende des Trainings bei einem harmlosen Sturz auch zu Boden musste. Ebenfalls zum Sturzopfer wurden die Piloten Karel Abraham, Michael vd Mark und Ducati Fahrer Chaz Davies.

DSC_5081-2

Bei BMW sorgte keiner der permanten Starter für großes Aufsehen, sondern es war der Gaststarter Matthieu Lussiana der teilweise unter den Top Ten lag und am Ende als bester BMW Pilot auf Rang 12 landete.

Gute Teamleistungen zeigten nicht nur die Kawasaki Piloten Sykes und Rea mit den Plätzen 1 und 2, sondern auch die Pata Yamaha Fahrer Guintoli und Lowes auf den Rängen 3 und 4. Ebenfalls direkt hintereinander landeten die Aprilias aus dem Ioda Racing Team. Alex de Angelis hielt erstaunlich gut mit und fuhr lange Zeit auf Rang 5, bis er am Ende auf Platz 8 zurückfiel, direkt von seinem Teamkollegen Savadori.

DSC_4494-2

Leon Camier, der uns gestern schon den Regen prophezeit hatte, belegte auf seiner MV Agusta den 11. Rang.

HIER die kompletten Ergebnisse.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren