Assen-GP: Vinales fährt die Freitagsbestzeit

Maverick Vinales ist zurück. Das zumindest sagen die Ergebnislisten der Freitagstrainings in Assen.

Der Yamaha-Pilot, dessen Kupplungsaktivitäten dieses Wochenende – nach einem desaströsen Start in Barcelona – mit einem speziellen Sensor gemessen werden, fuhr mit einer 1:33,378 die Bestzeit in der Königsklasse. Zweiter wurde Andrea Iannone, der genau wie viele andere Piloten in den letzten Minuten des FP2 noch einmal aufdrehte.

Schnellste Ducati war Danilo Petrucci gefolgt von Yamaha-Mann Valentino Rossi und Cal Crutchlow. Dahinter platzierte sich das Werksducati-Duo Dovizioso/ Lorenzo. Die beiden testeten – genau wie Pramac-Pilot Petrucci – ein Chassis-Update mit neuen Carbon-Elementen, das laut Aussage von Davide Tardozzi das Gefühl mit abgefahrenen Reifen verbessern soll. JorgeLorenzo jedoch begann den Tag mit einem Sturz am Morgen.

Marc Marquez war zwar im FP1 der Schnellste, machte aber am Nachmittag eher mit einigen heftigen Rutschern auf sich aufmerksam. Der Weltmeister ging als einziger der Top-Leute nicht mit weichen Reifen auf die Strecke und wurde vor Alex Rins Achter. Johann Zarco, der im FP2 genau wie Lorenzo morgens in Turn 9, genannt “De Bult” ausrutschte, rundete die Top 10 ab. 

Wenig erfolgreich war der Tag und insbesondere der Nachmittag für KTM: Bradley Smith (P18) bekam gleich zu Beginn des FP2 technische Probleme und Pol Espargaró (P20) musste einen Sturz wegstecken.

Die kombinierte Zeitenliste kann hier eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren