Assen-GP: Laverty „über das Vorderrad gestürzt“

DSC_0575

Eugene Laverty steigerte sich vom FP1 auf FP2 um zwei Plätze auf den 15. Rang und stürzte am Nachmittag aber zu Ende des Trainings hin. Seine schnellste Runde legte er in 1:34,789 hin.Laverty, der am letzten Wochenende wie Nicolo Bulega ebenfalls die Superbike WM in Misano besuchte, tat sich noch schwer mit der Strecke in Assen, obwohl er hier schon 3 Siege einfahren konnte (2x Supersport WM; 1x Superbike WM)

„Wir wissen, dass das größte Problem auf dieser Strecke die Richtungswechsel sind. Wir haben aber gute Arbeit in diese Richtung hin geleistet und das obwohl ich für die Front das Gefühl am Kurveneingang verlor und gestürzt bin. Beim Weg das richtige Setup zu finden muss man Kompromisse eingehen, aber trotzdem müssen wir morgen am Gefühl fürs Vorderrad noch arbeiten, um eine schnelle Rundenzeit zu erreichen.“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren