Argentinien-GP: Joan Mir legt das Tempo am Freitag vor

Der Spanier Joan Mir legte am ersten Trainingstag zum Argentinien-GP mit einer Zeit von 1:50,248 die Bestzeit vor und war somit über eine halbe Sekunde schneller als der Zweitplatzierte!

Das Wetter zeigte sich in beiden freien Trainings trocken, allerdings könnte sich dies laut Wetterberichten am Samstag und Sonntag ändern! Nachdem im zweiten freien Training der Grip deutlich besser wurde, purzelten auch die Zeiten und es gab mit dem Lokalmatadoren Rodrigo nur einen Fahrer, welcher sich im Vergleich zum Vormittag nicht verbessern konnte.

Mit der Bestzeit zeigte Mir, dass mit ihm in Argentinien zu rechnen sein wird. Dahinter reihten sich die Piloten Fenati, Bulega und McPhee ein. Speziell Bulega hatte am Ende der Session 2 Verkehrsprobleme auf der Strecke und geriet in einen Zweikampf mit Fabio di Giannantonio, weshalb keine Zeitenverbesserung mehr möglich war.

Philipp Oettl aus dem Südmetall Schedl GP Racing Team landete am Ende mit einer Zeit von 1:51,683 auf Platz 18, knapp hinter dem Niederländer Bo Bendsnyder. Maria Herrera fuhr mit ihrer KTM auf Platz 20.

HIER das komplette Ergebnis vom Freitag.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Motogp.com

 

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren