Argentinien-GP: Jack Miller schwimmt zur Sensationspole

Für genauso freudestrahlende wie überraschte Gesichter bei Pramac Ducati sorgte im Qualifying der MotoGP in Argentinien Jack Miller. Der Australier sicherte sich auf dem nassen Kurs von Argentinien die Pole Position. 

Miller, der auch seinen ersten MotoGP-Sieg 2016 in Assen bei regnerischen Bedingungen eingefahren hatte, nahm dem Zweitplatzierten Dani Pedrosa 0,177 Sekunden ab. Die erste Startreihe wurde komplettiert von Johann Zarco. In Reihe zwei folgten Tito Rabat und Alex Rins. Marc Marquez startet im Rennen von Position sechs aus. Der Weltmeister sorgte mit ein Paar wilden Rutschern für Aufsehen.

Aleix Espargaró, der sich nicht nur im Q1 durchsetzte, sondern zwischenzeitlich auch die Bestzeit innehatte, fuhr auf Platz sieben vor Andrea Dovizioso und Maverick Vinales. Kein Wort um die Spitzenpositionen konnte unterdessen Valentino Rossi mitreden, der im Nassen überhaupt nicht zurecht kam und sich nur als Elfter qualifizierte.

Die Qualifikationsergebnisse können HIER eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Pramac Racing

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren