Aragón-GP: Marquez im FP3 vorn, Rossi im Q2!

Die Wetterbedingungen im Motorland Aragón hatten sich am Samstagmorgen gemäß den Vorhersagen gebessert. Die Piloten konnten voll aufdrehen und den Kampf um den direkten Einzug ins Q2 angehen. Als Schnellster ging Marc Marquez mit einer 1:48,252 hervor gefolgt von Maverick Vinales, der 0,310 Sekunden verlor.

Als Dritter platzierte sich der Freitagsschnellste Dani Pedrosa vor Alvaro Bautista und KTM-Pilot Mika Kallio. Dahinter landeten Andrea Dovizioso, Aleix Espargaró und Cal Crutchlow. Valentino Rossi, der dieses Wochenende nur drei Wochen nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch wieder auf der Movistar Yamaha sitzt, schaffte es als Zehnter hinter Landsmann Iannone ebenfalls, sich für das Q2 direkt zu qualifizieren.

Jorge Lorenzo, Pol Espargaró und Danilo Petrucci waren die ersten Piloten, die nicht mehr in die begehrte Liste der Top 10 gehörten. Für spektakuläre Bilder sorgte in der morgendlichen Session Jonas Folger, der beim Umlegen auf Turn zwei einen merkwürdigen Sturz hatte. Dabei blieb der Deutsche (P23) unverletzt. 

Die Ergebnisse des FP3 gibt es HIER

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Repsol Honda

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren