Anthony West startet bei der Supersport WM in Assen!

72617_r1_action_full

Derzeit probiert der umstrittene Australier Anthony West alles, um nach seinem starkem dritten Platz im Supersport Rennen in Australien, wieder mit einem Rennmotorrad fahren zu können!Der 34 jährige Allrounder nahm aktuell an der australischen Superbike Meisterschaft teil und konnte dort am vergangenen Wochenende auf einer CBR1000RR SP in beiden Rennen Platz 2 belegen.  Danach ging es für ihn gleich weiter nach Malaysia, wo er an diesem Wochenende für das Akeno Speed Yamaha Team eine R6 in der Asia Road Racing Championship pilotieren wird.

73179_r1_ambience_full

Als eine große Überraschung teilte Anthony West in den sozialen Netzwerken mit, dass die Dorna seinen beantragten Startplatz als Wildcard Fahrer für das WM Rennen in Assen genehmigt hat. Das Startgeld ist, ebenso wie die Gebühr für die Reifen, bereits bezahlt. West will sich sein eigenes Team aufbauen, mit Yamaha R6 Motorrädern aus Deutschland und einem Truck von einem Rennteam aus Holland, zum Übernachten und transportieren der Motorräder. Er konnte bislang 2-3 Mechaniker für das Wochenende gewinnen und wartet noch auf eine Antwort eines Technikers speziell für die Federelemente. West tritt somit zum ersten mal als Teammanager und auch als Fahrer gleichzeitig auf und hat sich für weitere finanzielle Üntersützungen etwas einfallen lassen. Er behilft sich des Mittels des sogannten “Crowdfunding” und wendet sich speziell für das Assen Event an die Fans und bittet um Spenden. Als kleine Gegenleistung gibt es sogannte “Teepakete” von seinem Sponsor Green Tea X50.

Mehr Infos zu dieser Aktion findet ihr HIER.

01189_r1_action_full

Man darf also gespannt sein, ob der Australier seine Pläne für Assen so verwirklichen kann wie er sich das vorstellt und was er auf der Strecke, auf welcher er schon zwei mal Siegen konnte, imstande ist zu leisten!

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren