Assen-GP: Iannone will wendigeres Bike

DSC_1352

Für Andrea Iannone begann das Assen-Wochenende mit einer besonders starken Vorstellung. Der Ducati-Pilot fuhr in beiden Sessions der MotoGP-Klasse die Bestzeit. Auch mit abgefahrenen Reifen war er dabei in der Lage, schnelle Runden zu drehen. 

„Das Resultat heute ist sehr positiv, auch wenn ich nicht vollauf zufrieden bin. Es ist wahr, dass wir sehr schnell sind, aber ich bin nicht in der Lage so zu fahren wie ich will, denn wenn ich umlege, hat das Bike Probleme, der Linie zu folgen und das behindert mich sehr. Ich muss mit den Jungs im Team arbeiten und versuchen, mein Bike dahingehend zu verbessern, dass es in diesen Streckenteilen wendiger ist. Wenn wir es schaffen, diese Dinge zu lösen, dann können wir konkurrenzfähig sein und ein gutes Rennen fahren, auch wenn ich aus der letzten Reihe starten muss.“

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren