• RTN
  • Allgemein
  • 200 Miglia di Imola Revival 2013: Zusagen von Phil Read und Kork Ballington

200 Miglia di Imola Revival 2013: Zusagen von Phil Read und Kork Ballington


Nachdem schon bekannt gegeben wurde, dass Freddie Spencer der vierten Auflage der 200 Miglia di Imola Revival seine Zusage erteilt hat, die am 19. April – 21. April 2013 auf der Rennstrecke „Enzo e Dino Ferrari“ stattfindet, folgten zwei weitere prominente Fahrer seinem Vorbild: Phil Read et Kork Ballington. 

Gemeinsam verbuchten beide Wahnsinnsfahrer 11 Motorrad-Weltmeisterschaften.
Suzuki RG 500 (1981) vom Racing Team Santa Colomba für Phil Read, siebenfacher Weltmeister, rund 50 Jahre nach dem ersten internationalen Titel seiner großartigen Karriere (Yamaha, 250cc, 1964). 1968 gelang dem Engländer das Double (125cc und 250cc) für Yamaha, bevor er Geschichte schrieb mit MV Agusta. Für den italienischen Motorradhersteller gewann Read 1973 und 1974 die Meisterschaft in der Königsklasse und war folglich der größte Rivale von Giacomo Agostini.
Kawasaki 500 (1981) vom Team Kawasaki Flavio Frighi für Kork Ballington, einer der repräsentativsten Fahrer in der Geschichte des japanischen Teams. Mit Kawasaki gewann der Südafrikaner 1978 und 1979 vier Weltmeisterschaften, zwei mal das Double (250cc und 350cc).
Der Veranstalter Christian Jupsin (DG Sport) war durchaus erfreut: „Wir werden dem italienischen Publikum zwei zusätzliche Weltmeister präsentieren können, nachdem wir Freddie Spencer schon für uns gewinnen konnten. Zusammen machen sie 14 Weltmeisterschaften aus. Sie in Imola empfangen zu können, erfreut uns sehr, insbesondere für das leidenschaftliche Publikum aus Emilia-Romagna. Die größten Helden es Motorradsportes sind auf dieser Strecke gefahren und anhand dieser vierten Auflage der 200 Miglia di Imola Revival, hoffen wir, diese einzigartige Beziehung, die immerhin schon 60 Jahre andauert, fortzusetzen.“


Quelle: DGsport









RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren