10 Fragen an…Jan-Ole Jähnig

Jan Ole Jähnig gewann in der letzten Saison die Supersport300 Meisterschaft der IDM und tritt in diesem Jahr im Freudenberg Racing Team in der Supersport300 WM an. In Assen stellte sich der Altenburger unseren 10 Fragen.

Was war dein spannenstestes Motorsport Ereignis bisher? 

Das ist noch gar nicht so lange her. Letztes Jahr der Wildcard-Einsatz in Jerez war für mich spannend, weil es ein großes Fahrerfeld war mit den meisten Positionskämpfen.

Gibt es eine Strecke die Dir nicht so liegt?

Also direkt würde ich nicht sagen, dass mir eine Strecke nicht liegt, wobei natürlich nicht alles meine Lieblingsstrecken sind.

Möchtest Du noch eine Botschaft an andere Motorsportbegeisterte richten?

Ich würde sagen, immer wenn man viel investiert bekommt man auch viel zurück. Es hängt immer davon ab was man bereit ist für den Sport zu tun und so sieht dann meistens auch der Erfolg aus.

Was ist Deine Lieblingsmusik?

Eine direkte Lieblingsmusik habe ich nicht. Ich höre gerne Charts und das was aktuell angesagt ist.

Was ist Lieblingsreiseland und warum?

Mein Lieblingsreiseland ist Spanien, denn es gibt dort die meisten Rennstrecken und auch das Essen dort ist sehr gut. Am liebsten esse ich Paella.

Was ist Dein Lebensmotto?

Habe ich noch nie drüber nachgedacht muss ich zugeben.

Wenn Du Deine bisherige Motorsportlaufbahn mit drei Worten zusammen fassen müsstest, welche wären das?

Höhen und Tiefen.

Was würden andere über deinen Fahrstil sagen?

Schwierig über sich selber zu sprechen. Ich würde sagen der Fahrstil ist ausbalanciert. Ich habe keinen extremen Fahrstil in irgendeine Richtung.

Dein schwerster Konkurrent auf der Strecke war bisher… weil…?

Mein schwerster Konkurrent war Max Kappler in der letzten Saison in der IDM. Die Meisterschaft wurde erst im letzten Rennen entschieden und es ging immer hin und her um den ersten Platz. Max ist ein Fahrer der sich sehr stark motivieren kann und wenn er hinter einem ist, probiert er einen immer aus dem Rythmus zu bringen.

Was geht Dir vor dem Start durch den Kopf?

Wie komme ich am Besten durch die erste Kurve?

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren