• RTN
  • Allgemein
  • 1. MotoGP-Test in Sepang: Marquez beendet Test mit Rekordzeit

1. MotoGP-Test in Sepang: Marquez beendet Test mit Rekordzeit

Am dritten und letzten Testtag der MotoGP in Malaysia fuhr Marc Marquez bei den kühleren Temperaturen am Vormittag eine Fabelzeit von 1:58,867.

Er ist mit diesem absoluten Streckenrekord mehr als eine halbe Sekunde schneller als seine Bestzeit vom Sepang-Test 2014 (1:59,533). Am Nachmittag sammelte der Weltmeister in einer Rennsimulation wichtige Daten, wie dies auch viele andere Piloten taten. 0,139 Sekunden hinter ihm fuhr Dani Pedrosa die zweitschnellste Zeit. Damit stellte das Repsol-Honda-Team erneut seine Dominanz unter Beweis und gab der Konkurrenz bis zum nächsten Sepang-Test in zwei Wochen einige Hausaufgaben auf.

Dritter wurde mit 0,521 Sekunden Rückstand Andrea Iannone. Der Ducati-Pilot konnte sich im Vergleich zum Vortag um fast eine Sekunde steigern. Dahinter reihte sich Valentino Rossi ein, der einen Zug von drei Yamahas (Jorge Lorenzo und Pol Espargaro folgen ) anführt,

Stefan Bradl beendete den Test sicher als bester Open-Pilot und wurde hinter Andrea Dovizioso Achter. Aleix Espargaro bestätigte seine Position vom Donnerstag. Der Katalane kam immer besser mit der Suzuki zurecht, auch wenn weiterhin die Traktion am Hinterrad ein großes Problem darstellte. Teamkollege Maverick Vinales machte einen Schritt nach vorn und stand mit einer 2:00,964 auf dem zwölften Rang vor Pramac-Pilot Danilo Petrucci. Scott Redding fuhr mit dem neuen MarcVDS-Team auf Position 17. Die Ausbeute beim Aprilia-Team ist nach den drei Tagen nicht besonders groß. Alvaro Bautista wurde 21, Marco Melandri fuhr dem Feld als Letzter hinterher.







Text: Dominik Lack

Fotos: Repsol Honda, Movistar Yamaha, Ducati Press, Suzuki MotoGP


Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren